Südbadische Sportlerehrung 2022

Über 60 Olympiasieger, Paralympics-Sieger, Weltmeister, Europameister und Deutsche Meister standen zur Ehrung der Südbadischen Sportlerehrung 2022: was für ein Erfolg!

Für mich eine große Ehre, erstmals diese hochkarätige Sportlerehrung moderieren zu dürfen.

Foto: Achim Keller

Nach meiner mit Musik untermalter Anmoderation, empfingen die Gastgeber Gundolf Fleischer (Präsident Badischer Sportbund und Vorsitzender Olympiastützpunkt Freiburg-Schwarzwald e.V.) und Klemens Ficht (Regierungsvizepräsident Freiburg) sowie Ehrengast Oberbürgermeister von Freiburg Martin Horn die Gäste

Es ist schon äußerst bemerkenswert, wie viele erfolgreiche Sportler sich im südbadischen Raum versammeln. Noch dazu aus einer sehr großen Breite von unterschiedlichsten Sportarten: Sporttauchen, Beachvolleyball, Rollkunstlauf, Sportschießen, Triathlon, Rudern, Radsport, Skisport und Ringen.

Olympia und Paralympics

Einen besonderen Ehrungsblock gab es für unsere erfolgreichen Athlet:innen von den olympischen und paralympischen Sommerspielen Tokio (JPN) sowie olympischen und paralympischen Winterspielen in Peking (CHN).

Hall of Fame

Eine ganz besondere Ehre wurde dreien Sportlern zuteil. Aufgrund ihrer Erfolge sowie Beendigung Ihrer aktiven Sportlerkarriere wurden Paralympicssieger Martin Fleig, Olympiasiegerin Aline Rotter-Focken sowie Olympiasiegerin Sabine Spitz in die Hall of Fame des Olympiastützpunktes aufgenommen.

Der schöne und gelungene Abend wurde in lockerer Runde mit Buffet abgeschlossen. Für alle Sportler, Politiker und Sportfunktionäre eine tolle Möglichkeit, sich auszutauschen.

Ich sage herzlichen Dank, für das Vertrauen und den schönen Abend!